Christiane Lammers-Fecker

Orthopädie Ergotherapie München - Welche Krankheitsbilder werden behandelt?

Menschen mit Störungen des Bewegungsapparates, z.B. bei oder nach:
  • Amputationen
  • Dysmelien
  • Degenerativen oder traumatischen Verletzungen der oberen Extremitäten, insbesondere der Wirbelsäule, der Hände und des Schulterbereichs
  • Schmerzhafte Fehlhaltungen aufgrund einer Muskeldysbalance
  • Förderung der Wahrnehmung in allen Sinnesbereichen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Kontraktionsprophylaxe bei geriatrischen, gelähmten und Wachkomapatienten

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie?

  • Selbständigkeit im beruflichen, häuslichen und schulischen Alltag
  • Erweiterung des Bewegungsausmaßes
  • Anpassung von Adaptionen und Hilfsmitteln zur Erleichterung der alltäglichen Anforderungen
  • Entlastung pflegender Angehöriger oder von Pflegekräften
  • Wohnraumanpassung
  • Verminderung schmerzhafter Bewegungsabläufe
  • Präventive Maßnahmen in Form von Sturzprophylaxe
Ergotherapie in der Orthopädie

Therapieinhalte

  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlungen
  • Motorisch-funktionelle Übungen
  • Psychisch-funktionelle Behandlungen
  • Hirnleistungstraining/neuropsychologische Behandlung
  • Hausbesuche
  • Sensorische Integrationstherapie
  • ADL-Training: Anziehen-Essen-Haushalt-Körperhygiene... (Aktivitäten des täglichen Lebens)
  • Stumpfabhärtung und Prothesentraining
  • Hilfsmittelberatung, ggf. Hilfsmittelherstellung oder -adaptation, Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Wohnraum- und Arbeitsplatzgestaltung / Adaption
  • Belastungserprobungen
Praxis für Ergotherapie & klinische Lerntherapie | Friedastraße 17 | 81479 München-Solln | Tel. 089 79893923 | Fax. 089 72779251
@ 2015 Christiane Lammers-Fecker. Alle Rechte vorbehalten.